Mehr als 3000 Angriffe gegen katholische Kirchen in den letzten Jahren

(Neu Delhi) Die katho­li­sche Mari­en­kir­che von Mal­an­ka­ra wur­de am Hoch­fest Maria Him­mel­fahrt (15. August) Ziel eines Angriffs. Eine Grup­pe Unbe­kann­ter drang in der Nacht in die Kir­che im Stadt­vier­tel Mar­je Mal­wa­di (Pune) ein, pro­fa­nier­ten den Altar, beschmier­ten die Wän­de mit Belei­di­gun­gen und blas­phe­mi­schen Wor­ten und zer­stör­ten Sta­tu­en und reli­giö­se Gegen­stän­de. Die Täter zün­de­ten die Vor­der­sei­te des Taber­na­kels an und zer­ris­sen die Hei­li­ge Schrift und reli­giö­se Erbau­ungs­bü­cher. Es han­delt sich um den ersten Angriff gegen die syro-mal­an­ka­ri­sche Gemein­schaft von Poo­na, die immer in Frie­den mit den ande­ren reli­giö­sen Grup­pen leb­te und ihre Erzie­hungs­ein­rich­tun­gen, sozia­le und medi­zi­ni­sche Hil­fe allen zur Ver­fü­gung stellt.

Bischof Tho­mas Dabre von Pune, Msgr. Mar Bar­na­bas von der katho­li­schen Ver­ei­ni­gung von Poo­na und die gesam­te katho­li­sche Gemein­schaft haben den Angriff ver­ur­teilt. Sie for­der­ten die Regie­rung von Mahr­ash­tra auf, die Kir­chen des Lan­des zu schüt­zen und die Täter zur Ver­ant­wor­tung zu zie­hen. P. Varghe­se Vali­ko­dath, der Pfar­rer der Kir­che, zele­brier­te einen Rei­ni­gungs­got­tes­dienst in der Kir­che, an dem vie­le Gläu­bi­ge und Prie­ster der Gegend teil­nah­men.

In den ver­gan­ge­nen Jah­ren wur­den in Indi­en mehr als 3000 Angrif­fe auf katho­li­sche Kir­chen regi­striert. Am 13. August zer­stör­ten Unbe­kann­te in der Kir­che zum hl. Anto­ni­us von Vashi­cher­ry (Ala­puzhka) in Kera­la den Schrein, in dem eine Dar­stel­lung von Chri­stus aus­ge­stellt war.

Text: Asianews/Giuseppe Nar­di
Bild: Asia­news