Neuer Nuntius trifft in Moskau Spitze der russisch-orthdoxen Kirche

(Mos­kau) Neu­er Apo­sto­li­scher Nun­ti­us für die Rus­si­sche Föde­ra­ti­on ist Msgr. Ivan Jur­ko­vic. Der neue Nun­ti­us stell­te sich bereits der katho­li­sche Gemein­schaft in Mos­kau vor und wir in den kom­men­den Tagen mit der Füh­rungs­spit­ze der rus­sisch-ortho­do­xen Kir­che zusam­men­tref­fen. Vor einer Woche in Mos­kau ein­ge­trof­fen, über­reich­te Msgr. Jur­ko­vic der rus­si­schen Staats­füh­rung bereits sein Akkre­di­tie­rungs­schrei­ben. Am Sonn­tag, 8. Mai kon­ze­le­brier­te er mit dem katho­li­schen Erz­bi­schof von Mos­kau, Msgr. Pao­lo Pez­zi die Hei­li­ge Mes­se.

In sei­nem Gruß an die in der Mari­en­ka­the­dra­le von Mos­kau ver­sam­mel­ten Gläu­bi­gen zeig­te sich der Nun­ti­us „erfreut, nach Mos­kau zurück­zu­keh­ren und eine leben­di­ge und gestärk­te Gemein­schaft vor­zu­fin­den“.

Der 1953 gebo­re­ne Slo­we­ne Msgr. Ivan Jur­ko­vic war bereits von 1992 bis 1996 als Sekre­tär an der vati­ka­ni­schen Bot­schaft in Mos­kau tätig. Es folg­ten Etap­pen in Weiß­ruß­land und dann in der Ukrai­ne. In die­ser Woche dürf­te der Nun­ti­us mit Metro­po­lit Hil­ari­on Alfe­yev , dem „Außen­mi­ni­ster“ des Mos­kau­er Patri­ar­chats.
Msgr. Jukovc folgt Msgr. Anto­nio Men­ni­ni nach, der für acht Jah­re als Nun­ti­us die histo­ri­sche Annä­he­rung zwi­schen Mos­kau und dem Hei­li­gen Stuhl beglei­te­te, die unter ande­rem zur Auf­nah­me voll­stän­di­ger diplo­ma­ti­scher Bezie­hun­gen führ­te.

(Asianews/Giuseppe Nar­di, Bild: Asia­news)