Bischof Huonder verzichtet auf zweiten Weihbischof.

(Chur) Bischof Vitus Huon­der ver­zich­tet auf einen zwei­ten Weih­bi­schof. Das teil­te er an die­sem Don­ners­tag in einem Brief mit. Nach­dem in den ver­gan­ge­nen Wochen Kri­tik an einem mög­li­chen Kan­di­da­ten im Bis­tum laut wur­de, ent­schloss sich Bischof Huon­der auf einen zwei­ten Weih­bi­schof zu ver­zich­ten. Nament­lich ging es um den Gene­ral­vi­kar Mar­tin Gricht­ing. Die­ser habe Huon­der gebe­ten, ihn „dem Frie­den inner­halb des Bis­tums zulie­be“ nicht län­ger als Weih­bi­schof vor­zu­schla­gen. Huon­der schrieb, er bedau­re die­se Ent­schei­dung. Neu soll hin­ge­gen der bis­he­ri­ge Weih­bi­schof Mari­an Ele­gan­ti vom Vika­ri­at Zürich nach Chur wech­seln. Dort soll er auch das diö­ze­sa­ne Prie­ster­se­mi­nar lei­ten, nach­dem der bis­he­ri­ge Regens Ernst Fuchs wegen schwe­rer Dif­fe­ren­zen mit Bischof Huon­der sei­nen Rück­tritt ein­ge­reicht hat.

(PM)