„Bischofskonferenz ersetzt nicht Bischofsamt“

(Vati­kan) Papst Bene­dikt XVI. mahnt die Bischö­fe, sich nicht hin­ter der Bischofs­kon­fe­renz zu ver­stecken. Sol­che Kon­fe­ren­zen erset­zen näm­lich nicht das Amt eines jeden ein­zel­nen Bischofs. Das sag­te der Papst an die­sem Mon­tag einer Grup­pe bra­si­lia­ni­scher Bischö­fe, die anläß­lich ihres Ad Limi­na-Besuchs im Vati­kan waren:

„Wer das Wort Got­tes ver­kün­det, lei­tet auch die Lie­be Got­tes wei­ter. Die Bischofs­kon­fe­ren­zen sind des­halb ent­stan­den, um die Gemein­schaft der Lie­be der Bischö­fe mit dem Papst zu festi­gen. Eine sol­che Kon­fe­renz ist ein Werk­zeug der Bin­dun­gen zwi­schen ihren Mit­glie­dern. Hin­zu kommt, daß eine Bischofs­kon­fe­renz den Bischö­fen ermög­licht, sich unter­ein­an­der abzu­spre­chen, um auf ein bestimm­tes Ter­ri­to­ri­um bes­ser seel­sor­ger­lich zu wir­ken.“

(RV)