Papst Benedikt XVI. beruft 24 neue Kardinäle der heiligen katholischen Kirche

(Vati­kan) Papst Bene­dikt XVI. gab heu­te, Mitt­woch, im Anschluß an die Gene­ral­au­di­enz die Ein­be­ru­fung eines Kon­si­sto­ri­ums zur Kre­ierung neu­er Kar­di­nä­le der katho­li­schen Kir­chen bekannt. Katho­li­sches – Das Maga­zin für Kul­tur und Kir­che kün­dig­te das Ereig­nis bereits an. Am 20. Novem­ber 2010 wird der Hei­li­ge Vater 24 neue Kar­di­nä­le zur Wür­de eines Kar­di­nals der Hei­li­gen Kir­che erhe­ben. Einer der gro­ßen Abwe­sen­den ist der Vor­sit­zen­de der deut­schen Bischofs­kon­fe­renz, Erz­bi­schof Robert Zollitsch von Frei­burg im Breis­gau. Die Regel, kei­nen regie­ren­den Erz­bi­schof eines Erz­bis­tums zu erhe­ben, wo noch ein Vor­gän­ger im Kar­di­nal­s­rang unter 80 ist, wur­de strikt ange­wandt.

20 der 24 neu­en Kar­di­nä­le sind jün­ger als 80 Jah­re und daher Wäh­ler in einem Kon­kla­ve.

Ange­hö­ri­ge der römi­schen Kurie unter den neu­en Kar­di­nä­len:

Erz­bi­schof Ange­lo Amato, Prä­fekt der Hei­lig­spre­chungs­kon­gre­ga­ti­on

Erz­bi­schof For­tu­n­a­to Bal­del­li, Groß­po­e­ni­ten­ti­ar

Erz­bi­schof Ray­mond Leo Bur­ke, Prä­fekt der Apo­sto­li­schen Signa­tur

Erz­bi­schof Vel­asio De Pao­lis, Prä­fekt für wirt­schaft­li­che Ange­le­gen­hei­ten und Kom­mis­sar für die Legio­nä­re Chri­sti

Erz­bi­schof Fran­ces­co Mon­te­ri­si, Erz­prie­ster der Päpst­li­chen Basi­li­ka St. Paul vor den Mau­ern

Bischof Kurt Koch, Prä­si­dent des Päpst­li­chen Rats für die Ein­heit der Chri­sten

Erz­bi­schof Gian­fran­co Rava­si, Prä­si­dent des Papst­li­chen Kul­tur­rats

Erz­bi­schof Pao­lo Sar­di, Pro-Patron des Sou­ve­rä­nen Mal­te­ser­or­dens

Erz­bi­schof Robert Sarah, Prä­si­dent des Päpst­li­chen Rats Cor Unum

Erz­bi­schof Mau­ro Pia­cen­za, Prä­fekt der Kle­rus­kon­gre­ga­ti­on

Resi­die­ren­de Erz­bi­schö­fe

Anton Naguib, kop­ti­scher Patri­arch von Alex­an­dria (Ägyp­ten)

Pao­lo Romeo, Erz­bi­schof von Paler­mo (Ita­li­en)

Rein­hard Marx, Erz­bi­schof von Mün­chen und Frei­sing (Deutsch­land)

Kazi­mierz Nycz, Erz­bi­schof von War­schau (Polen)

Donald Wil­liam Wuerl, Erz­bi­schof von Washing­ton (USA)

Lau­rent Mon­seng­wo Pasinya, Erz­bi­schof von Kin­sha­sa (Kon­go)

Medar­do Joseph Mazombwe, Erz­bi­schof von Lusa­ka (Sam­bia)

Albert Mal­com Ran­jith Pat­an­ben­di­ge Don, Erz­bi­schof von Colom­bo (Sri Lan­ka)

Raul Edu­ar­do Vela Chi­ri­bo­ga, Erz­bi­schof von Qui­to (Ekua­dor)

Ray­mun­do Dama­s­ce­no Assis, Erz­bi­schof von Apa­re­ci­do (Bra­si­li­en)

Vier katho­li­sche Per­sön­lich­kei­ten, die in den Kar­di­nals­stand erho­ben wer­den, sind älter als 80 Jah­re:

Wal­ter Brand­mül­ler, ehem. Prä­si­dent der Päpst­li­chen Komi­tees für Geschichts­wis­sen­schaft (Deutsch­land)

Dome­ni­co Bar­to­luc­ci, ehem. Chor­mei­ster der Six­ti­ni­schen Kapel­le (Ita­li­en)

JosਠEste­pa Llau­rens, ehem. Mili­tär­erz­bi­schof von Spa­ni­en und Mit­ar­bei­ter des Kate­chis­mus der Katho­li­schen Kir­che (Spa­ni­en)

Elio Sgreccia, ehm. Prä­si­dent der Päpst­li­chen Aka­de­mie für das Leben (Ita­li­an)

(Giu­sep­pe Nar­di, Bild: Palaz­zo Apo­sto­li­co)