Papst Benedikt XVI. schafft neues „Ministerium“ für die Neuevangelisierung

(Vati­kan) Papst Bene­dikt XVI. wird in den näch­sten Wochen mit einem Apo­sto­li­schen Schrei­ben die Errich­tung eines neu­es Dikaste­ri­ums für die Neue­van­gel­sie­ri­ung bekannt­ge­ben. Dies berich­tet die ita­lie­ni­schen Tages­zei­tung Il Giorna­le in sei­ner heu­ti­gen Aus­ga­be. Das neue „Mini­ste­ri­um“ des Hei­li­gen Stuhls soll als Päpst­li­cher Rat  errich­tet wer­den. Mit der Lei­tung soll Kuri­en­erz­bi­schof Rino Fisi­chel­la beauf­tragt wer­den. Msgr. Fisi­chel­la ist Rek­tor der Late­ran­uni­ver­si­tät und Prä­si­dent der Päpst­li­chen Aka­de­mie für das Leben.

Der Päpst­li­che Rat wird sich der Mis­sio­nie­rung der Ersten und der Zwei­ten Welt wid­men, also jenen Län­dern, in denen die Evan­ge­li­sie­rung bereits vor vie­len Jahr­hun­der­ten erfolg­te, doch der Glau­be heu­te ver­lo­ren zu gehen scheint. Euro­pa, die Ver­ei­nig­ten Staa­ten von Ame­ri­ka und Latein­ame­ri­ka wer­den im Zen­trum der Neue­van­ge­li­sie­rung ste­hen.

Die Errich­tung des neu­en Mini­ste­ri­ums ist der bis­her tief­grei­fend­ste Ein­griff in die römi­sche Kurie im Pon­ti­fi­kat Bene­dikts XVI. Das Ver­hält­nis zwi­schen dem inzwi­schen sich ent­christ­li­chen­den Westen und dem Glau­ben steht in beson­de­rer Wei­se im Zen­trum der Auf­merk­sam­keit Joseph Ratz­in­gers. „Die Kir­che evan­ge­li­siert immer und hat ihren Weg der Evan­ge­li­sie­rung nie unter­bro­chen, den­noch beob­ach­ten wir einen fort­schrei­ten­den Pro­zeß der Ent­christ­li­chung und des Ver­lusts der grund­le­gend­sten mensch­li­chen Wer­te, und das ist beun­ru­hi­gend“, zitiert Il Giorna­le den dama­li­gen Kar­di­nal Ratz­in­ger bei der Tagung im Jahr 2000. Des­halb suchen wir jen­seits der kon­ti­nu­ier­li­chen, nie unter­bro­che­nen und nie zu unter­bre­chen­den Evan­ge­li­sie­rung eine neue Evan­ge­li­sie­rung, die imstan­de ist, sich jener Welt hör­bar zu machen, die kei­nen Zugang zur ‚klas­si­schen‘ Evan­ge­li­sie­rung fin­det. Alle brau­chen das Evan­ge­li­um; das Evan­ge­li­um ist für alle bestimmt und nicht nur für einen bestimm­ten Kreis und des­halb sind wir ver­pflich­tet, neue Wege zu suchen, um das Evan­ge­li­um allen zu brin­gen.“

Das neue Dikaste­ri­um ent­springt dem genui­nen Den­ken Papst Bene­dikts XVI. Erz­bi­schof Fisi­chel­la wird sei­ne bei­den bis­he­ri­gen Auf­ga­ben abge­ben, um den neu­en Rat zu lei­ten.  Als Rek­tor an der berühm­ten Late­ran­uni­ver­si­tät wird ihm der Sale­sia­ner­pa­ter Enri­co Dal Covo­lo nach­fol­gen.

(Il Giornale/GN)