Abtreibungslobby lobt Nonnen, weil sie „mit Bischöfen und Vatikan gebrochen haben“

(Washing­ton) Die Vor­sit­zen­de der Abtrei­bungs­lob­by Plan­ned Paren­t­hood, Ceci­le Richards, lob­te die katho­li­schen Ordens­frau­en von Net­work, die „mit den Bischö­fen und dem Vati­kan gebro­chen“ haben, um die Gesund­heits­re­form von US-Prä­si­dent Barack Oba­ma zu unter­stüt­zen, mit der Steu­er­gel­der auch zur Finan­zie­rung von Abtrei­bun­gen Ver­wen­dung fin­den sol­len.

Net­work bezeich­net sich als eine „pro­gres­si­ve“ katho­li­sche Lob­by für sozia­le Gerech­tig­keit. Sie ver­sucht „seit 30 Jah­ren“, das Par­la­ment der Ver­ei­nig­ten Staa­ten von Ame­ri­ka zu „beein­flus­sen zugun­sten von Frie­den und Gerech­tig­keit“.  Die Bewe­gung wur­de 1971 von 47 Ordens­frau­en gegrün­det und gibt an, die größ­te Orga­ni­sa­ti­on ame­ri­ka­ni­scher Ordens­frau­en zu sein.

Am 17. März for­der­te Net­work in einem Schrei­ben an alle Mit­glie­der des US-Abge­ord­ne­ten­hau­ses auf für die Gesund­heits­re­form zu stim­men. In die­sem Brief wur­den die För­de­rung der Abtrei­bung durch die Reform her­un­ter­ge­spielt. Erst­un­ter­zeich­ne­rin­nen des Schrei­bens, das die Abtrei­bungs­lob­by begei­ster­te, sind die Fran­zis­ka­ne­rin Mar­le­ne Wei­sen­beck (Vor­sit­zen­de der Oberen­kon­fe­renz der Frau­en­or­den)  und die Bene­dik­ti­ne­rin Joan Chit­ti­ster von der Glo­bal Peace Initia­ti­ve of Women.

„In den letz­ten Tagen bevor die Reform ver­ab­schie­det wur­de, kam der wich­tig­ste Bei­trag dazu von den katho­li­schen Ordens­frau­en, die mit den Bischö­fen und dem Vati­kan bra­chen, um bekannt­zu­ge­ben, daß sie die Gesund­heits­re­form unter­stüt­zen wür­den“, begei­ster­te sich Richards in einer Kolum­ne in der Huf­fing­ton Post vom 24. März.

„Die­se tap­fe­re und muti­ge Ent­schei­dung hat bewie­sen, daß ihnen die Gesund­heit der ame­ri­ka­ni­schen Fami­li­en wich­ti­ger ist, als das, was die kirch­li­che Hier­ar­chie sagt“, so die Vor­sit­zen­de des Abtrei­bungs­lob­by­isten.

(catholic.org/GN, Bild: catholic.org)