Irak: Dreijähriger Junge bei einem Attentat ermordet

(Mos­sul) Bei einem Atten­tat auf die Woh­nung einer christ­li­chen Fami­lie ist ein drei­jäh­ri­ger Jun­ge ums Leben gekom­men; zwei wei­te­re Kin­der wur­den ver­letzt. Das berich­tet der vati­ka­ni­sche Fides­dienst. Das Atten­tat vom Sams­tag galt der Woh­nung eines Malers; auch sei­ne Frau trug Ver­let­zun­gen davon. „Wir war­ten auf bes­se­re Zei­ten; die Gläu­bi­gen sind ver­äng­stigt“, sagt der syrisch-katho­li­sche Erz­bi­schof von Mos­sul, Geor­ge Cas­mous­sa. Und wei­ter: „Wir wer­den Ostern in einer Atmo­sphä­re der Trau­er und der Angst fei­ern.“

(Fides/ RV)