Der Nachdruck des Missale Romanum ist Verkaufsschlager des Vatikanverlags

(Vati­kan) Der Nach­druck des Mis­sa­le Roma­num in der Edi­tio typi­ca des Jah­res 1962 befin­det sich, einen Monat nach sei­ner Ver­öf­fent­li­chung bereits an der Spit­ze der Ver­kaufs­li­ste des Vati­kan­ver­lags, obwohl der Preis mehr als 200 Euro beträgt. Bei der Aus­ga­be Mis­sa­le Roma­num ex decreto SS. Con­ci­lii Triden­ti­ni resti­tutum Summorum Pon­ti­fi­cum cura reco­gni­tum han­delt es sich um einen Nach­druck für den lit­ur­gi­schen Gebrauch. Den sofor­ti­gen Ver­kaufs­er­folg des Mis­sa­le berich­tet Pax­book, der offi­zi­el­le Ver­triebs­buch­händ­ler der Libre­ria Edit­ri­ce Vati­ca­na (LEV).

In Deutsch­land wird das Mis­sa­le von der Buch­hand­lung Falk ange­bo­ten.

(Forum Catholique/GN, Bild: LEV)