Weitere christliche Proteste gegen „Homo-Ehe“ in Österreich

(Wien) Eine Akti­ons-Platt­form von Ein­zel­per­so­nen, christ­li­chen Grup­pie­run­gen, Ver­ei­nen und Insti­tu­ten, die gemein­sam für christ­li­che Grund­wer­te in Staat und Gesell­schaft ein­tre­ten, mit der Bezeich­nung „Christ­li­che Alli­anz“ ruft in gesell­schafts­po­li­ti­schen Fra­gen zum Han­deln auf, „bevor es zu spät ist“. Man sehe sich einem „Gene­ral­an­griff auf das Leben, die Ehe und Fami­lie“ gegen­über. Spe­zi­ell wen­det man sich aus aktu­el­lem Anlaß gegen die völ­li­ge Frei­ga­be der „Pil­le danach“ und gegen Pri­vi­le­gi­en für homo­se­xu­el­le Part­ner­schaf­ten, wie sie durch das neue Gesetz zur „Ein­ge­tra­ge­nen Part­ner­schaft“ im öster­rei­chi­schen Par­la­ment am 9./10.12.2009 beschlos­sen wer­den sol­len.

Die Ver­ei­ni­gung hat dazu einen eige­nen Pro­test-Brief vor­be­rei­tet, den man an die Natio­nal­rats­ab­ge­ord­ne­ten schicken kann. Maß­geb­li­che Per­so­nen in der „Christ­li­chen Alli­anz“ sind Mag. Diet­mar Fischer von HLI und der Neu­leng­ba­cher Rechts­an­walt Dr. Alfons Adam, ehe­mals Obmann der Par­tei „Die Chri­sten“.

Ein über­par­tei­li­ches Ver­an­stal­tungs­gre­mi­um „Für die Schöp­fungs­ord­nung“ ver­an­stal­tet in die­sem Sinn am 06.12.2009 eine Demon­stra­ti­on mit Kund­ge­bung in Wien. Nach einer Andacht in der Karls­kir­che um 17 Uhr ist anschlie­ßend ein Marsch, vor­bei an den Advent­märk­ten, mit Fackeln und Later­nen zum Par­la­ment geplant, wo um ca 18.30 Uhr noch eine Kund­ge­bung statt­fin­den soll. Es fah­ren Bus­se von Salz­burg über Ober­öster­reich und Nie­der­öster­reich und aus der Stei­er­mark nach Wien, Abfahrt Salz­burg: 13.00 Uhr Hal­te­stel­le „Forum 1“, Rück­fahrt Wien: 20.30 Uhr; Sta­tio­nen: Vorch­dorf, Ans­fel­den, Amstet­ten Ost, St. Pöl­ten; Kosten: ca 28 €. – Anmeldung/Kontakt: Chri­stoph Humpf, Tel. +43 650 7442006.

(news.stjosef.at)