Theologische Gespräche zwischen der Deutschen Bischofskonferenz und der Russischen Orthodoxen Kirche — Dialogrunde vom 7. bis 10. Dezember 2009 in Kloster Weltenburg

(Bonn) Die theo­lo­gi­schen Gesprä­che zwi­schen der Deut­schen Bischofs­kon­fe­renz und der Rus­si­schen Ortho­do­xen Kir­che wer­den in der kom­men­den Woche wie­der auf­ge­nom­men. Nach­dem die Gesprä­che in der ersten Pha­se von 1986 bis 1998 in unre­gel­mä­ßi­gen Abstän­den geführt wur­den, ist künf­tig eine regel­mä­ßi­ge Begeg­nung beab­sich­tigt.

Vom 7. bis 10. Dezem­ber 2009 tref­fen sich in Klo­ster Wel­ten­burg Ver­tre­ter der rus­sisch-ortho­do­xen Kir­che und der Deut­schen Bischofs­kon­fe­renz. Dele­ga­ti­ons­lei­ter ist von Sei­ten der Deut­schen Bischofs­kon­fe­renz der Vor­sit­zen­de der Öku­mene­kom­mis­si­on, Bischof Dr. Ger­hard Lud­wig Mül­ler (Regens­burg). Außer­dem wer­den Bischof Dr. Ger­hard Fei­ge (Mag­de­burg) und Weih­bi­schof Dr. Niko­laus Schwer­dt­fe­ger (Hil­des­heim) von bischöf­li­cher Sei­te aus teil­neh­men. Die rus­si­sche Sei­te wird von Erz­bi­schof Feo­fan (Ber­li­ner Bis­tum der Rus­si­schen Ortho­do­xen Kir­che) ange­führt. Die Gesprächs­run­de steht unter dem Rah­men­the­ma „Das christ­li­che Men­schen­bild im Kon­text euro­päi­scher Ent­wick­lun­gen.“

(PM)