Papst gibt Nahost-Bischofssondersynode für Oktober 2010 bekannt

(Vati­kan) Im Herbst 2010 wird eine Bischofs­son­der­syn­ode zur Lage der Chri­sten im Nahen Osten statt­fin­den. Das bestä­tig­te der Papst an die­sem Sams­tag­mor­gen beim Tref­fen mit sie­ben katho­li­schen Patri­ar­chen aus dem Nahen Osten, die der Papst in sei­ner Som­mer­re­si­denz Castel­gan­dol­fo in Audi­enz emp­fing. Die Son­der­syn­ode, die sich unter das Mot­to „Die katho­li­sche Kir­che im Nahen Osten: Ein­heit und Zeu­gen­schaft“ stellt, wird sich unter ande­ren The­men der schwie­ri­gen Lebens­be­din­gun­gen der Chri­sten im Hei­li­gen Land wid­men. Mit der geplan­ten Syn­ode reagiert das katho­li­sche Kir­chen­ober­haupt auf Bit­ten der Nah­ost-Bischö­fe, sich die Pro­ble­me der Chri­sten im Nahen Osten anzu­neh­men.

(RV)