Papst trifft Hilarion

(Vati­kan) Papst Bene­dikt hat in Castel­gan­dol­fo mit dem „Außen­mi­ni­ster“ der rus­sisch-ortho­do­xen Kir­che gespro­chen. Erz­bi­schof Hil­ari­on Alfe­jew, der das Außen­amt von Patri­arch Kyrill von Mos­kau lei­tet, ist der­zeit auf Ein­la­dung des Päpst­li­chen Ein­heits­ra­tes zu einem offi­zi­el­len Besuch im Vati­kan. Das Gespräch mit dem Papst ver­lief „in herz­li­cher Atmo­sphä­re“. Am Don­ners­tag Abend hat Hil­ari­on die römi­sche Basis­ge­mein­schaft Sant‚Egidio im Stadt­vier­tel Traste­ve­re besucht.

Nach einem Gespräch mit Sant‚Egidio-Gründer Andrea Ric­car­di nahm Hil­ari­on am Abend­ge­bet der Gemein­schaft in San­ta Maria in Traste­ve­re teil. Dabei erklär­te er, die Zeit der Span­nun­gen mit der katho­li­schen Kir­che sei nun­mehr vor­über.

(RV)