Update: Bischof Gerhard Ludwig Müller wird vermutlich Präsident des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen

(Vatikan/ Regens­burg) Nach einer Mel­dung des Maga­zin Focus, wech­selt der Regen­bur­ger Bischof Ger­hard Lud­wig Mül­ler nach Rom, um den bis­he­ri­gen Prä­si­den­ten des Päpst­li­chen Rates zur För­de­rung der Ein­heit der Chri­sten, Kar­di­nal Kas­per zu erset­zen. Als Quel­le dafür wird ein anony­mer Vati­kan-Mit­ar­bei­ter genannt. In Regens­burg woll­te man den Bericht weder bestä­ti­gen noch demen­tie­ren. Am Mitt­woch wird Bischof Ger­hard Lud­wig Mül­ler im Vati­kan an einer Sit­zung der Glau­bens­kon­gre­ga­ti­on teil­neh­men.

[Update]
Das Bis­tum nimmt nun doch offi­zi­ell Stel­lung und schreibt auf der Web-Sei­te: „Das Bischöf­li­che Ordi­na­ri­at weist die Spe­ku­la­tio­nen bzgl. eines angeb­li­chen Wech­sels von Bischof Ger­hard Lud­wig Mül­ler nach Rom als halt­los zurück.“

(JF)