Benediktbeuern – Vortrag über Heiligsprechung Don Boscos vor 75 Jahren

Don Gio­van­ni Bos­co (1815–1888), der Turi­ner Jugend­a­po­stel und Ordens­grün­der, ist vor 75 Jah­ren, am 1. April 1934 (Oster­sonn­tag), durch Papst Pius XI. hei­lig­ge­spro­chen wor­den. Mehr als 200.000 Gläu­bi­ge nah­men an der Zere­mo­nie in Rom teil. Eine Wel­le der Begei­ste­rung ging durch die katho­li­sche Welt –und erfaß­te auch Deutsch­land.

Aus Anlaß des Jubi­lä­ums fin­det am 1. April 2009 eine Fest­ver­an­stal­tung im Klo­ster Bene­dikt­beu­ern statt. Pater Johan­nes Wie­l­goß SDB aus Essen spricht zum The­ma: „Das Echo von St. Peter – Die Hei­lig­spre­chung Don Bos­cos, fol­gen­reich für das deut­sche Don-Bos­co-Werk unter dem Natio­nal­so­zia­lis­mus“. Der Refe­rent, der lang­jäh­ri­ger Gym­na­si­al­leh­rer für Katho­li­sche Reli­gi­on und Geschich­te ist, hat bis­her vor­wie­gend zur Geschich­te der deut­schen Sale­sia­ner Don Bos­cos geforscht.

Die Ver­an­stal­tung im Barock­saal (Zugang über Klo­ster­pfor­te) beginnt um 19.30 Uhr. Der Ein­tritt ist frei.