Drei katholische Priester in einer Woche ermordet: zwei in Südafrika und einer in Burundi

(Johan­nes­burg) Pfar­rer Lio­nel Sham, der als Gemein­de­pfar­rer in Mohla­keng (Erz­diö­ze­se Johan­nes­burg) tätig war, wur­de am 7. März 2009 ermor­det, nach­dem er aus sei­ner Woh­nung in Mohla­keng ver­schleppt wor­den war. Dies teil­te der Spre­cher der Sou­thern Afri­can Catho­lic Bishops’ Con­fe­rence (SACBC), P. Christ Town­send, dem Fides­dienst mit.

Die Lei­che von Pfar­rer Lio­nel Sham (66 Jah­re) wur­de von der Poli­zei am 8. März weni­ge Stun­den nach dem Ver­schwin­den des Prie­sters aus sei­ner Pfar­rei gefun­den. P. Lio­nel war für sei­ne Offen­heit und sei­ne Groß­zü­gig­keit gegen­über bedürf­ti­gen Men­schen bekannt.

„Alles, was wir nun tun kön­nen, ist für die Fami­lie, die Pfar­rei Mohla­keng und die vie­len Per­so­nen beten, die Pfar­rer Lio­nel Sham kann­ten und lieb­ten“, so Bischof Buti Tlha­ga­le von Johan­nes­burg kurz nach dem Auf­fin­den der Lei­che des ermor­de­ten Prie­sters. „Ich möch­te mei­ne Dank­bar­keit all den unzäh­li­gen Per­so­nen zum Aus­druck brin­gen, die nach Pfar­rer Lio­nel gesucht und für sei­ne Rück­kehr gebe­tet haben“.

Pfar­rer Lio­nel war der zwei­te katho­li­sche Geist­li­che, der inner­halb einer Woche in Süd­afri­ka ermor­det wur­de. Bereits am 27. Febru­ar wur­de Pfar­rer Dani­el Mat­se­la Mahuz­la aus der Diö­ze­se Klerks­dorp von vier Ban­di­ten in der Nähe von Blo­em­hof ermor­det, wäh­rend er sich am Steu­er sei­nes Wagens befand. Pater Mat­se­la wur­de am 6. Juni 1975 gebo­ren und am 22. Dezem­ber 2002 zum Prie­ster geweiht, er war als Seel­sor­ger in der Peter’s Catho­lic Church in Jou­ber­ton tätig.

Am Sonn­tag, den 8. März wur­de in Burun­di Pfar­rer Révo­cat Gahim­ba­re ermor­det, der als Gemein­de­pfar­rer in der Pfar­rei Karuzi tätig war. Der Prie­ster wur­de von 4 als Poli­zei­be­am­te ver­klei­de­ten Ban­di­ten ermor­det, die in das Klo­ster der „Bene Maria“-Schwestern ein­ge­drun­gen waren und die­ses geplün­dert hat­ten. Der Geist­li­che hat­te von dem Über­fall erfah­ren und woll­te den Schwe­stern hel­fen, doch er wur­de bereits auf dem Weg von sei­nen Mör­dern abge­fan­gen. Pfar­rer Gahim­ba­re wur­de mit einer Schuß­waf­fe ermor­det.

(Fides)