Brasilien: Erklärung der Exkommunikation wegen des weltweit diskutierten Falles von Abtreibung

(Vati­kan) Ein Reprä­sen­tant des päpst­li­chen Rates für die Fami­lie hat die Exkom­mu­ni­ka­ti­on wegen eines welt­weit dis­ku­tier­ten Fal­les von Abtrei­bung erklärt. Pater Gian­fran­co Grie­co sag­te gegen­über der Agen­tur Asca, alle Betei­lig­ten hät­ten sich durch die Abtrei­bung auto­ma­tisch aus der Sakra­men­ten­ge­mein­schaft aus­ge­schlos­sen. Nicht aber das Mäd­chen selbst, das ver­ge­wal­tigt wor­den war und des­sen Zwil­li­ge abge­trie­ben wor­den waren. Eine sol­che Exkom­mu­ni­ka­ti­on wer­de nicht eigens aus­ge­spro­chen, son­dern tre­te auto­ma­tisch ein.

(Asca/ RV)