[Kirchenkrise] Redemptoristen schließen Kloster Heiligenborn in Bous

(Bous) Die Ordens­ge­mein­schaft der Redemp­to­ri­sten wird  im Jahr 2009 das Klo­ster Hei­li­gen­born schlie­ßen. Daß liegt in erster Linie an der Über­al­te­rung der reli­giö­sen Gemein­schaf­ten, von dem die Redemp­to­ri­sten wie alle ande­ren Ordens­ge­mein­schaf­ten in Deutsch­land betrof­fen sind.

Der­zeit prüft der Orden, ob er in Deutsch­land noch prä­sent sein kann. „Gera­de die Ver­ant­wor­tung für die älter und alt gewor­de­nen Mit­brü­der führt uns zu der Ent­schei­dung, Nie­der­las­sun­gen unse­rer Gemein­schaft auf­zu­ge­ben. Das gilt auch für das Klo­ster Hei­li­gen­born in Bous.“

Die Gebäu­de des Klo­sters wur­den am 22. Dezem­ber 2008 an eine nie­der­län­di­schen Gesell­schaft ver­kauft. Das Haus wird zu einem Senio­ren­heim umge­baut. Eben­so ist die Ein­rich­tung eines Hospi­zes geplant.

Am 22. Novem­ber wird der Abschied mit einem fest­li­chen Amt statt­fin­den. Dies wird dann auch die letz­te Mes­se in der Klo­ster­kir­che sein.

(PM/JF)