Angespannte Parlamentswahlen in Israel – Judenchristen beten für Israel, die Wähler und die Kandidaten

(Jeru­sa­lem) Die katho­li­schen Juden­chri­sten Isra­els laden alle Gläu­bi­gen ein, die heu­te in Isra­el statt­fin­den­den Par­la­ments­wah­len im Gebet zu beglei­ten in der Mei­nung und Hoff­nung, „daß das Wahl­er­geb­nis in eine bes­se­re Zukunft füh­ren möge“. Es han­delt sich um ein Gebet für Isra­el, die israe­li­schen Wäh­ler und die Kan­di­da­ten, die sich der Wahl stel­len. Das Gebet erbit­tet „Licht und Wahr­heit“ für die Kan­di­da­ten zur Knes­set, damit die Gewähl­ten „den Weg der Gerech­tig­keit und des Frie­dens“ gehen. „Sen­de Dei­nen Geist“, heißt es am Ende des Gebets, „allen Bewoh­nern Isra­els, auf daß sie in Ein­heit leben mögen und hilf in beson­de­rer Wei­se den Schwa­chen, damit auch sie ihren Platz in der Gesell­schaft finden.“

(SIR/JF)