Priesterbruderschaft St. Pius X. schließt Priester aus

(Tre­vi­so) Flo­ria­no Abra­ha­mo­wicz ist wegen sei­ner zwei­feln­der Äuße­run­gen zur Sho­ah aus­ge­schlos­sen wur­den. Er habe seit eini­ger Zeit Posi­tio­nen ver­tre­ten, die mit denen der Prie­ster­bru­der­schaft St. Pius X. nicht über­ein­stimm­ten, erklär­te der ita­lie­ni­sche Distrikt am Frei­tag.

Abra­ha­mo­wicz hat­te in einem Inter­view gesagt, es sei sicher, „daß die Gas­kam­mern zur Des­in­fek­ti­on“ benutzt wor­den sei­en. Ob dar­in auch Men­schen getö­tet wor­den sei­en, kön­ne er nicht sagen, weil er sich mit der Fra­ge noch nicht ein­ge­hend beschäf­tigt habe.

Der Aus­schluß Abra­ha­mo­wicz, der in Tre­vi­so für den Nord­osten Ita­li­ens zustän­dig war, sei not­wen­dig gewor­den, um den Ruf der Prie­ster­bru­der­schaft St. Pius X. und ihren Dienst in der Kir­che nicht zu gefähr­den, heißt es.

(JB)