„Aggression gegen den Glauben“

(Flo­renz) „Wir leben in einer Welt, die anschei­nend ohne Gott aus­kom­men möch­te.“ Das sagt der Erz­bi­schof von Flo­renz, Giu­sep­pe Beto­ri. Bei einem Vor­trag in Flo­renz sprach er am Mon­tag von einem „Rah­men der ideo­lo­gi­schen Aggres­si­on gegen den Glau­ben und sei­ne öffent­li­chen Zei­chen“. Ein Bei­spiel dafür sei u.a. ein Bom­ben­an­schlag auf eine Weih­nachts­krip­pe in der Stadt Empo­li. Beto­ri war lan­ge Gene­ral­se­kre­tär der ita­lie­ni­schen Bischofs­kon­fe­renz und ist für sei­ne poin­tier­ten Aus­sa­gen zu poli­ti­schen Fra­gen bekannt.

(Asca/ RV)