Neue Anbetungskapelle in einem bevölkerungsreichen Stadtviertel Limas errichtet

(Lima) In der perua­ni­schen Pfar­rei Nue­stra Seno­ra de las Vic­to­ri­as in Lima konn­te der Bau einer neu­en Anbe­tungs­ka­pel­le abge­schlos­sen wer­den. Pfar­rer P. Luis Mar­ti­nez Bra­co zeig­te sich erfreut, die Arbeit sei­nes Amts­vor­gän­gers, P. Sant­ia­go Cabal­le­ro, voll­endet zu haben. In der neu­en Kapel­le soll täg­lich ohne Unter­bre­chung von 9 Uhr mor­gens bis 9 Uhr abends das Aller­hei­lig­ste Sakra­ment des Alta­res ange­be­tet wer­den.

„Als Pfar­rer hof­fe ich, daß dadurch die Lie­be und Ver­bun­den­heit zu unse­rem Herrn Jesus Chri­stus jeden Tag mehr wächst“, so P. Mar­ti­nez von der Pfar­rei Unse­rer Lie­ben Frau vom Sieg. Die Anbe­tungs­ka­pel­le soll von Juan Luis Kar­di­nal Cipria­ni Thor­ne, dem Erz­bi­schof von Lima und Pri­mas von Peru in den näch­sten Wochen geweiht wer­den. Seit Kar­di­nal Cipria­ni das Kir­chen­jahr 2004–2005 als Eucha­ri­sti­sches Jahr aus­rief, gibt es im Erz­bis­tum Lima 50 Kir­chen und Kapel­len der stän­di­gen Anbe­tung.

(ACI/JF)