„Kirche“ mit vier verschiedene Konfessionen

(Dub­lin) In Adam­stown, einem neu­en Stadt­teil Dub­lins, soll eine Kir­che ent­ste­hen, die vier ver­schie­de­ne Kon­fes­sio­nen beher­bergt. Die Kir­che ver­ei­ni­ge künf­tig katho­li­sche, angli­ka­ni­sche, pres­by­te­ria­ni­sche und metho­di­sti­sche Chri­sten. Damit sei­en die größ­ten christ­li­chen Grup­pen Irlands unter einem Dach ver­eint. Die Ver­ant­wort­li­chen erhoff­ten sich von dem Pro­jekt ein frucht­ba­res Mit­ein­an­der und bes­se­re Inte­gra­ti­ons­mög­lich­kei­ten für Ein­wan­de­rer. Aller­dings sol­le die Lit­ur­gie in der jeweils eige­nen Form gefei­ert wer­den.

(RV)