Zum ChristentumKonvertierte bitten um Respekt

(Vati­kan) 77 zum Chri­sten­tum kon­ver­tier­te Mus­li­me haben zur Ach­tung der Reli­gi­ons­frei­heit auf­ge­ru­fen. Mus­li­me, die zum Chri­sten­tum oder einer ande­ren Reli­gi­on kon­ver­tie­ren, soll­ten respek­tiert und nicht ver­folgt wer­den. Ihr Auf­ruf rich­tet sich an die Teil­neh­mer des ersten katho­lisch-mus­li­mi­schen Forums, das der­zeit in Rom statt­fin­det. 77 wei­te­re Chri­sten haben sich am Auf­ruf der Kon­ver­tier­ten betei­ligt. – Unter dem Titel „Got­tes­lie­be und Näch­sten­lie­be“ will das erste pari­tä­tisch besetz­te katho­lisch-isla­mi­sche Forum hel­fen, Span­nun­gen zwi­schen Mos­lems und Chri­sten abzu­bau­en. Die Tagung endet am Don­ners­tag mit einer Papst­au­di­enz und einer öffent­li­chen Sit­zung, bei der eine gemein­sa­me Abschluss­erklä­rung erwar­tet wird.

(Asianews/RV)