Erzbischof gegen Euthanasie-Gesetz

(Bogo­tá) Der Erz­bi­schof, Kar­di­nal Rubia­no Sáenz, hat das geplan­te Eutha­na­sie-Gesetz des kolum­bia­ni­schen Par­la­ments kri­ti­siert. Der Pri­mas von Kolum­bi­en sag­te, daß die Geset­zes­vor­la­ge nicht nur unchrist­lich sei, son­dern auch gegen den in der Ver­fas­sung des Lan­des fest­ge­schrie­be­nen Lebens­schutz ver­sto­ße. Das kolum­bia­ni­sche Ver­fas­sungs­ge­richt ließ bereits im Mai 1997 die akti­ve Ster­be­hil­fe zu. Ster­bens­kran­ke müs­sen sie jedoch aus­drück­lich bean­tra­gen. Bis­her gab es aber kei­ne ent­spre­chen­den Geset­ze.

(RV)