Papst bezieht Sommerresidenz — Besuch in Australien bestätigt

(Vati­kan) Nach der Gene­ral­au­di­enz an die­sem Mitt­woch bezog Papst Bene­dikt XVI. sei­ne Som­mer­re­si­denz Castel Gan­dol­fo. In den Som­mer­mo­na­ten fin­den des­halb kei­ne wei­te­ren Pri­vat-Audi­en­zen statt. Das gab die Prä­fek­tur des Päpst­li­chen Hau­ses am Diens­tag bekannt. Auch wird es zwi­schen dem 9. und dem 30. Juli kei­ne Gene­ral­au­di­en­zen geben. Die Ange­lus-Gebe­te wer­den am 6. und 27. Juli jeweils im Innen­hof der Som­mer­re­si­denz abge­hal­ten.

Auch wur­de der Austra­li­en-Auf­ent­halt des Pap­stes vom 12. bis 21. Juli bestä­tigt. Nach sei­ner Rück­rei­se wird der Papst vom 28. Juli bis 11. August sei­nen Som­mer­ur­laub im Prie­ster­se­mi­nar Bri­xen ver­brin­gen. Die näch­ste Gene­ral­au­di­enz auf dem Peters­platz fin­det nach dem Som­mer­ur­laub am 13. August statt.

(RV)