Kein Bild
Nachrichten

Als Frauenarzt Abtreibungen zu verweigern ist in der Schweiz schwierig

(Basel) 70 Pro­zent der Gynä­ko­lo­gen in Ita­li­en beru­fen sich auf ihr Gewis­sen und wei­gern sich, Abtrei­bun­gen durch­zu­füh­ren. Das mel­det der Bas­ler Ver­ein Mam­ma in einem Infor­ma­ti­ons­schrei­ben. Das ita­lie­ni­sche Abtrei­bungs­ge­setz legt fest, daß das Gesund­heits­per­so­nal das Mit­wir­ken bei Abtrei­bun­gen aus Gewis­sens­grün­den ver­wei­gern kann. Was in Ita­li­en recht­lich mög­lich ist, geht in der Schweiz nicht. Hier ist es

Kein Bild
Nachrichten

Papst Benedikt XVI. empfängt Silvio Berlusconi

(Vati­kan) Papst Bene­dikt XVI. hat an die­sem Frei­tag den vor weni­gen Wochen ver­ei­dig­ten ita­lie­ni­schen Mini­ster­prä­si­den­ten Sil­vio Ber­lus­co­ni in Audi­enz emp­fan­gen. Es ist seit dem Jahr 1994 das vier­te Mal, daß der Mai­län­der Mil­li­ar­där und Medi­­en-Mogul die Regie­rungs­ver­ant­wor­tung über­nom­men hat. Ber­lus­co­ni steht an der Spit­ze einer Mit­­­te-rechts-Koali­­ti­on, die nach den Wah­len im Monat April als ein­deu­ti­ger

Kein Bild
Nachrichten

Schweizer Bischofskonferenz will Medienarbeit verstärken

(Zürich) „Die Schwei­zer Bischofs­kon­fe­renz betrach­tet die kirch­li­che Medi­en­ar­beit als eine ihrer wich­tig­sten pasto­ra­len Prio­ri­tä­ten“, beginnt die Erklä­rung der SBK. Die Kir­che müs­se mit ihrer Bot­schaft prä­sent sein. „Des­halb muß die kirch­li­che Medi­en­ar­beit aus­ge­baut wer­den und hohe pro­fes­sio­nel­le Qua­li­tät auf­wei­sen.“ Die vor­wie­gend inner­kirch­li­che Kom­mu­ni­ka­ti­on der kirch­li­chen Medi­en errei­che Außen­ste­hen­de nur unge­nü­gend oder gar nicht. „Des­halb ist

Kein Bild
Nachrichten

Ausbildungslehrgang für aktive Sterbehilfe abgelehnt

(Zürich) Ster­be­recht und Bei­hil­fe zum Selbst­mord von tod­kran­ken Men­schen sol­len nicht Teil der Aus­bil­dung von Ärz­ten und medi­zi­ni­schem Per­so­nal in der Schweiz wer­den. Der Stän­de­rat hat einen Antrag von Luc Recor­don Grüne/​​VD mit 19:11 Stim­men abge­lehnt. Mit der Bei­hil­fe zum Selbst­mord über­neh­me ein Arzt eine schwe­re Ver­ant­wor­tung, erklär­te Recor­don. Dabei sei­en nicht Impro­vi­sa­ti­on gefragt, son­dern

Kein Bild
Nachrichten

Organhandel im Kosovo: Rußland fordert Untersuchungsbericht vom UN-Tribunal

(New York) Ruß­land ver­langt vom Inter­na­tio­na­len Straf­ge­richts­hof für das ehe­ma­li­ge Jugo­sla­wi­en (ICTY) einen aus­führ­li­chen Bericht über die Ermitt­lun­gen zum Organ­han­del im Koso­vo. Das sag­te der rus­si­sche UNO-Bot­­schaf­­ter Vita­li Tschur­kin in einer Sit­zung des Sicher­heits­ra­tes am Mittwoch.

Kein Bild
Nachrichten

Islamischer Gipfel bereitet Dialog mit Weltreligionen vor

(Er-Riad) Die Inter­na­tio­na­le Isla­mi­sche Kon­fe­renz über den Dia­log der Reli­gio­nen begann heu­te am Mitt­woch ihre Arbeit in der sau­­­di-ara­­bi­­schen Stadt Mek­ka, berich­ten loka­len Medi­en. Die Kon­fe­renz wird vom König von Sau­­­di-Ara­­bi­en, Abdul­lah bin Abdul Aziz al-Saud, eröff­net. Das drei­tä­gi­ge Forum fin­det im Stabs­quar­tier der Isla­mi­schen Welt­li­ga statt. An der Kon­fe­renz neh­men 500 Dele­gier­te aus ver­schie­de­nen

Kein Bild
Nachrichten

Algerien bekämpft protestantische Christen

(Algier) In der Abend­aus­ga­be der Zei­tung Al-Cha­­bar vom 2. Juni wirft Scheich Bou­am­ra­ne, Prä­si­den­ten des Ober­sten Isla­mi­schen Rates Chri­sten „neo­ko­lo­nia­li­sti­sche Gehirn­wä­sche“ vor. Die Regie­rung sei Chri­sten, die sich „an die isla­mi­schen Geset­ze hiel­ten“, nicht feind­lich gesinnt. Wer hin­ge­gen das in der Scha­ria fest­ge­schrie­be­ne Mis­si­ons­mo­no­pol für den Islam durch ille­ga­le, heim­li­che Evan­ge­li­sie­rung durch­bre­che, wird „mit allen Mit­teln

Kein Bild
Nachrichten

Täglich verhungern 10 000 Kinder

(Kai­ro) Welt­weit lei­den 1,2 Mil­li­ar­den Men­schen Hun­ger und täg­lich ver­hun­gern 10 000 Kin­der und 25 000 Erwach­se­ne. Das geht aus einem in Kai­ro ver­öf­fent­lich­ten Bericht der Welt­ernäh­rungs­or­ga­ni­sa­ti­on der UNO (FAO) her­vor, berich­ten ägyp­ti­sche Medien.

Kein Bild
Nachrichten

Israel wird von der Landkarte verschwinden

(Rom) Isra­el wird von der Welt­land­kar­te ver­schwin­den, das sag­te der ira­ni­sche Prä­si­dent Mah­mud Ahma­di­ned­schad am Diens­tag auf einer Pres­se­kon­fe­renz in Rom. „Dies wird ganz bestimmt gesche­hen“, sag­te Ahma­di­ned­schad. Er beton­te, daß dies unab­hän­gig von den Hand­lun­gen Irans gesche­hen wer­de. „Das Besat­zungs­re­gime muß auf­hö­ren“. Der ira­ni­sche Prä­si­dent hat sich in Rom zur Inter­na­tio­na­len Kon­fe­renz für Lebens­mit­tel­si­cher­heit

Kein Bild
Nachrichten

Massive Behinderung der Wallfahrt nach Sheshan

(China/​​ Shes­han) Nur ein Bruch­teil der chi­ne­si­schen Gläu­bi­gen, die am 24. Mai zum Mari­en­wall­fahrts­ort von Shes­han pil­gern woll­ten, konn­ten ihr Vor­ha­ben ver­wirk­li­chen. Das berich­tet die katho­li­sche Nach­rich­ten­agen­tur Asia­news nun gut eine Woche nach dem von Papst Bene­dikt XVI. aus­ge­ru­fe­nen Welt­ge­bets­tag für Chi­na, der der Mut­ter­got­tes von Shes­han gewid­met war. Der katho­li­sche Wall­fahrts­ort bei Shang­hai hat­te