Wegen Mangel Priester aus Indien

(Hil­des­heim) Zur Bekämp­fung des Prie­ster­man­gels will das Bis­tum Hil­des­heim Geist­li­che aus Indi­en in sei­nen Dienst auf­neh­men. Geplant sei, etwa zwölf Prie­ster aus dem indi­schen Bis­tum Palai nach Nie­der­sach­sen zu holen, teil­te das Bis­tum am Frei­tag mit. Im ersten Jahr ihres Ein­sat­zes soll­ten die Inder in Beglei­tung eines deut­schen Seel­sor­gers in ihre Arbeit ein­ge­führt wer­den und die deut­sche Spra­che erler­nen. Danach sol­len die indi­schen Prie­ster drei Jah­re lang in einer grö­ße­ren Pfar­rei gemein­sam mit deut­schen Kol­le­gen tätig sein, ehe ihnen eine eige­ne Gemein­de zuge­wie­sen wer­de. Nach 10 bis 15 Jah­ren ist die Rück­kehr nach Indi­en vor­ge­se­hen.

(JB)