10.000 Vietnamesen bereiten päpstlicher Delegation begeisterten Empfang

(Hanoi) Mit tra­di­tio­nel­ler Musik der viet­na­me­si­schen Volks­kul­tur wur­de der vati­ka­ni­schen Dele­ga­ti­on, die sich der­zeit auf einer Rei­se durch das süd­ost­asia­ti­sche Land befin­det, gestern in Dalat ein herz­li­cher Emp­fang berei­tet. Mehr als 10.000 Men­schen hat­ten sich vor der katho­li­schen Kathe­dra­le ver­sam­melt, wo Bischof Peter Nguy­en Van Nhon, der auch Vor­sit­zen­der der viet­na­me­si­schen Bischofs­kon­fe­renz ist, den Ver­tre­tern des Hei­li­gen Stuhls dank­te. Der Bischof von Dalat bedank­te sich für die Anwe­sen­heit der päpst­li­chen Dele­ga­ti­on und der viet­na­me­si­schen Regie­rung, die­se mög­lich gemacht zu haben: „Wir sind nur eine klei­ne Rea­li­tät, aber wir hof­fen, daß der Papst uns besu­chen wird.“

Die Diö­ze­se liegt im Gebiet der Hoch­ebe­nen rund 300 Kilo­me­ter von Sai­gon ent­fernt. Von den 1,2 Mil­lio­nen Ein­woh­nern der Pro­vinz bekennt sich ein Vier­tel zum katho­li­schen Glau­ben. Die Diö­ze­se wird von ver­schie­de­nen eth­ni­schen Min­der­hei­ten bewohnt.

„Beten wir gemein­sam“, erklär­te der Lei­ter der vati­ka­ni­schen Dele­ga­ti­on, Msgr. Paro­lin, Unter­staats­se­kre­tär im Vati­kan, „für Zusam­men­ar­beit und Ein­heit. Als Mis­sio­na­re, die dem Volk den Glau­ben brin­gen, brau­chen wir einen star­ken Glau­ben.“ Und wei­ter: „Wir wer­den dem Hei­li­gen Vater vom Glau­ben der Viet­na­me­sen berich­ten. Er kennt die Ver­hält­nis­se und woll­te, daß wir hier herkommen.“

Die Katho­li­ken Viet­nams hof­fen nun auf die Auf­nah­me diplo­ma­ti­scher Bezie­hun­gen zwi­schen ihrem Land und dem Hei­li­gen Stuhl. Gleich­zei­tig zeig­ten sich katho­li­sche Krei­se in Hanoi besorgt über den Ver­lauf der Gesprä­che zur Rück­ga­be der ent­eig­ne­ten ehe­ma­li­gen Nun­tia­tur­ge­bäu­de, die zum Sym­bol für die Aner­ken­nung der Katho­li­ken durch das kom­mu­ni­sti­sche Regime gewor­den ist.

(SIR/JF)