Ugandas Bischof verurteilt europäische „Werte“

(Kam­pa­la) Der angli­ka­ni­sche Bischof Eria Paul Luz­in­da warn­te davor, daß eine Auf­he­bung des Ver­bots von Homo­se­xua­li­tät zur Ver­nich­tung des Lan­des füh­ren wür­de.

Luz­in­da sag­te nach Anga­ben des Dai­ly Moni­tor, daß „nicht alles, was aus Euro­pa kommt, bes­ser ist und über­nom­men wer­den“ müs­se. „Ich höre, daß Schwu­le ver­lan­gen, daß die Regie­rung ihre Akti­vi­tä­ten lega­li­sie­ren soll“, so Luz­in­da. „Das ist absurd, weil Gott Mann und Frau geschaf­fen hat, die sich repro­du­zie­ren und so die Welt auf­fül­len kön­nen. Die Regie­rung soll­te nicht ver­sucht sein, die­se rück­wärts­ge­wand­te Kul­tur zu lega­li­sie­ren, die unwei­ger­lich unse­re Gesell­schaft ver­nich­ten wird.“

(JB)