Extremisten fordern Bilder von Hindu-Göttern in christlicher Schule

(Indien/Raigad) 50 Anhän­ger der natio­na­li­sti­schen Hin­du­or­ga­ni­sa­ti­on Bajrang Dal dran­gen in eine Klo­ster­schu­le ein und for­der­ten von der Schul­ver­wal­tung, Bil­der von Hin­d­u­göt­tern und indi­schen Füh­rern auf­zu­hän­gen. Der Vor­fall ereig­ne­te sich am 7. April in der Klo­ster­schu­le St. Joseph in Raigad/Bundesstaat Maha­rash­tra. Der Schul­lei­ter ver­stän­dig­te die Poli­zei, doch erst eine Stun­de spä­ter tra­fen die Beam­ten ein. Zwi­schen­zeit­lich drang­sa­lier­ten sie eine Chri­stin. Nach Aus­sa­gen des stell­ver­tre­te­nen Vor­sit­zen­den der Min­der­hei­ten­kom­mis­si­on, Abra­ham Mat­hai, wür­den radi­ka­le Hin­dus im Gebiet Rai­ga zuneh­mend christ­li­che Mis­sio­na­re ins Visier neh­men.

(Open Doors)