Neuer Spendenaufruf von Caritas Jerusalem für die Bevölkerung im Gazastreifen

(Jeru­sa­lem) Cari­tas Jeru­sa­lem bat in den ver­gan­ge­nen Tagen erneut um Spen­den für die Not lei­den­de Men­schen im Gaza­strei­fen. „Die gegen­wär­ti­ge Situa­ti­on mit einer bedeu­ten­den Eska­la­ti­on der Gewalt in den ver­gan­ge­nen Tagen, hat zu dra­ma­ti­schen Ver­lu­sten unter der Bevöl­ke­rung geführt“, heißt es in einer Ver­laut­ba­rung der Cari­tas, die auch die Ver­wü­stung der Büros der Pale­sti­ni­an Medi­cal Reli­ef Socie­ty beklagt, die die Ver­letz­ten betreut, und erin­nert an den Man­gel an Trink­was­ser und den Zusam­men­bruch der Strom­ver­sor­gung, unter denen die Zivil­be­völ­ke­rung im Gaza­strei­fen leidet.

(Fides)