WJT 08: Große Solidarität ermöglicht ärmeren Jugendlichen aus Ozeanien die Teilnahme in Sydney

(Syd­ney) Über 400 austra­li­sche Grup­pen, Bewe­gun­gen, Schu­len und Pfar­rei­en haben eine Ver­ein­ba­rung unter­zeich­net, mit der sie Jugend­li­chen aus ärme­ren Tei­len Ozea­ni­ens die Teil­nah­me am Welt­ju­gend­tag 2008 in Syd­ney ermög­li­chen wol­len, berich­tet die Pres­se­agen­tur SIR. Das Pro­jekt mit dem Namen Pil­grim Part­nership Sup­port Pro­gram wur­de bereits im mai 2007 gestar­tet. 150 Tage vor Beginn des WJT 08 teil­te das Orga­ni­sa­ti­ons­ko­mi­tee mit, daß durch das Pil­grim Part­nership-Pro­jekt bereits für 3500 ozea­ni­sche Jugend­li­che die Anwe­sen­heit in Austra­li­en gesi­chert ist. Man rech­net damit, daß die Groß­zü­gig­keit austra­li­scher und neu­see­län­di­scher Spen­der 6000 jun­gen Leu­ten die Teil­nah­me ermög­li­chen wird.

19 Län­der Ozea­ni­ens sind in das Pro­jekt ein­ge­bun­den, dar­un­ter auch Papua-Neu­gui­nea, die Cook­in­seln, Ost-Timor, Samoa und Fidschi, erklär­te The­re­se Nichols für das Pro­jekt. “Die Unter­stüt­zung, die wir bie­ten ist je nach Not­wen­dig­keit ganz unter­schied­lich. Sie reicht vom Bezah­len des Flug­tickets, oder eines Tei­les davon, bis zur Über­nah­me der Teil­nah­me­ge­büh­ren, Unter­kunft, Beklei­dung und eben alles, was irgend­wie gebraucht wird“, so die Ver­ant­wort­li­che des Pil­grim Part­nership-Pro­jekts. Alle Anga­ben zum Welt­ju­gend­tag 2008 in Syd­ney sind unter www.wyd2008.org abrufbar.

(SIR/RP)