Christinnen verschleiern sich aus Angst vor der Hamas

(Palä­sti­na) Immer mehr Chri­stin­nen tra­gen im palä­sti­nen­si­schen Gaza-Strei­fen die isla­mi­sche Kör­per­be­deckung, den Hjiab, um sich vor Über­grif­fen der Hamas zu schüt­zen. Nach Berich­ten aus dem Gaza-Strei­fen haben Ver­tre­ter der Hamas mehr­fach Chri­stin­nen gezwun­gen, das Kreuz abzu­le­gen. Außer­dem steck­te die Hamas Kir­chen und Schwe­stern­schu­len in Brand. Die Situa­ti­on könn­te sich wei­ter ver­schlim­mern, wenn die Hamas das isla­mi­sche Gesetz ein­füh­ren soll­te. Das wür­de vie­le Chri­sten zwin­gen, den Gaza­strei­fen zu ver­las­sen.

(JB)