Bischöfe sollen „Männer des Gebetes“ sein

(Vati­kan) Papst Bene­dikt XVI. hat die Bischö­fe davor gewarnt, sich durch Ver­wal­tungs­ar­beit vom eigent­li­chen Hir­ten­dienst ablen­ken zu las­sen. Katho­li­sche Bischö­fe sol­len zuerst „Män­ner des Gebe­tes“ sein, leg­te Papst Bene­dikt XVI. den neu ins Amt beru­fe­nen Ober­hir­ten aus aller Welt ans Herz, die sich in die­sen Tagen zu einem gemein­sa­men Kon­greß in Rom aufhalten.

(RV)