Kirche kann ohne Homosexuelle zumachen

(Lon­don) „Die Kir­che von Groß­bri­tan­ni­en könn­te ohne homo­se­xu­el­le Prie­ster zuma­chen“, das schreibt Gene Robin­son, erster offen homo­se­xu­ell leben­de angli­ka­ni­sche Bischof, in einem Bei­trag für die Lon­do­ner Times. Der Mann lebt in einer Part­ner­schaft und hält es für unver­ständ­lich, daß sich die Kir­che die zahl­rei­chen homo­se­xu­el­len Prie­ster nicht ein­ge­ste­hen kön­ne. Vie­le leb­ten mit Wis­sen der Kir­chen­lei­tung mit ihren gleich­ge­schlecht­li­chen Part­nern zusam­men. Außer­dem kri­ti­sier­te Robin­son Spal­tungs­ten­den­zen in der angli­ka­ni­schen Welt­ge­mein­schaft. Soll­te es zu einem Bruch kom­men, wür­de dies die Ver­bin­dung zu den Kir­chen der Welt ver­schlech­tern, so der Bischof.

(cna)