Das Simon Wiesenthal Center möchte die alte Messe reformieren

Das Simon Wie­sen­thal Cen­ter hat den Vati­kan dazu auf­ge­ru­fen, das Gebet um die Bekeh­rung der Juden zu strei­chen. Die Für­bit­te in der Kar­frei­tags­lit­ur­gie nach dem Mess­buch von 1962 könn­te miß­ver­stan­den und als Recht­fer­ti­gung für Anti­se­mi­tis­mus gebraucht wer­den, heißt es in einer heu­te in Los Ange­les ver­öf­fent­lich­ten Erklä­rung. Rab­bi Abra­ham Coo­per kri­ti­sier­te, daß anti­se­mi­ti­sche The­men wei­ter­hin „Teil der reli­giö­sen Bot­schaft“ katho­li­scher Tra­di­tio­na­li­sten sei­en.

(JF)