Vitus Huonder ist neuer Bischof von Chur

(Chur) Papst Bene­dikt XVI. hat den bis­he­ri­gen Gene­ral­vi­kar des Grau­bünd­ner Bis­tums heu­te zum Bischof ernannt. Das Chu­rer Dom­ka­pi­tel hat­te Huon­der aus einer von Rom vor­ge­leg­ten Drei­er­li­ste gewählt. Der 65-Jäh­ri­ge hat in Rom und Ein­sie­deln Phi­lo­so­phie und Theo­lo­gie stu­diert. In den 1970-er Jah­ren war er Dozent für Altes Testa­ment und Ein­füh­rung ins Juden­tum in Chur, 1989 habi­li­tier­te er in Fri­bourg in Lit­ur­gie­wis­sen­schaf­ten. Huon­der wird Nach­fol­ger von Bischof Ame­dee Grab. Papst Bene­dikt hat­te den Rück­tritt des 77-Jäh­ri­gen aus Alters­grün­den im Febru­ar ange­nom­men.

(Radio Vati­kan)