Irak: Region Ninive nun auch blad Christenfrei

(Bagdad/ Mosul) Die acht am Mitt­woch ent­führ­ten Chri­sten, es han­delt sich um drei Leh­rer und fünf Schü­ler, sind gestern frei­ge­las­sen wor­den. Gleich­zei­tig wur­de eine wei­te­re Ent­füh­rung bekannt. Ein jun­ger christ­li­cher Fah­rer ist eben­falls schon am Mitt­woch auf der Stra­ße von Bag­dad nach Mosul spur­los ver­schwun­den. Bis jetzt galt die Regi­on Nini­ve als halb­wegs sicher für Chri­sten. Beob­ach­ter ver­mu­ten, daß die Ent­füh­run­gen deut­lich machen soll­ten, daß auch die­se Regi­on für Chri­sten zu einer „No go-Zone“ gewor­den ist.

(asia­news)