Warum Katholiken auf die Straße gehen — Kardinal Joachim Meisner erklärt Fronleichnam

ZDF,  Film zu Fron­leich­nam. Kar­di­nal Joa­chim Meis­ner im Gespräch mit Nina Ruge

Das Fron­leich­nams­fest gehört nicht zu den ganz alten Kir­chen­fe­sten, es wur­de erst 1246 ein­ge­führt als „Fest des Lei­bes Chri­sti“. Gestal­tet wird es viel­fach mit Pro­zes­sio­nen durch die Stra­ßen, bei denen die eucha­ri­stisch ver­wan­del­te Hostie in der Mon­stranz gezeigt wird. Aller­dings ist der Sinn des Festes für vie­le Men­schen heu­te nicht mehr nach­voll­zieh­bar. Nina Ruge wird sich mit dem Köl­ner Kar­di­nal Joa­chim Meis­ner, dem Vor­sit­zen­den der Lit­ur­gie­kom­mis­si­on der Deut­schen Bischofs­kon­fe­renz, über Fron­leich­nam unterhalten.