Kommission für Medizin- und Gesundheitsethik

(Ham­burg) Das Erz­bis­tum Ham­burg hat eine Kom­mis­si­on für Medi­zin- und Gesund­heits­ethik ein­ge­rich­tet. Die Kom­mis­si­on soll medi­zi­nethi­sche The­men wis­sen­schaft­lich bear­bei­ten und in den öffent­li­chen Dis­kurs ein­brin­gen. Neben dem Erfah­rungs­aus­tausch geht es um die Behand­lung aktu­el­ler Pro­ble­me. Außer­dem gehört die Bera­tung der neun katho­li­schen Kran­ken­häu­ser und 17 Alten- und Pfle­ge­hei­me im Erz­bis­tum zu den Auf­ga­ben der Kom­mis­si­on. Dem Gre­mi­um gehö­ren Theo­lo­gen, Medi­zi­ner, Juri­sten und Fach­leu­te aus dem Pfle­ge- und Hospiz­be­reich an. Die 22-köp­fi­ge Kom­mis­si­on wird von Tho­mas Ben­ner, Lei­ter der Abtei­lung Bil­dung im Erz­bi­schöf­li­chen Gene­ral­vi­ka­ri­at Ham­burg, gelei­tet und von Pro­fes­sor Anto­nio Autie­ro, Moral­theo­lo­ge an der Uni­ver­si­tät Mün­ster, fach­lich betreut.

(JF)