Fundstück — Kirche in Not: „Islam in christlichen Ländern auf dem Vormarsch“

Der Islam brei­tet sich in christ­lich gepräg­ten Län­dern weit stär­ker aus als das Chri­sten­tum in isla­mi­schen Staa­ten. Dar­auf hat der Kir­chen­hi­sto­ri­ker Prof. Rudolf Gru­lich (Königstein/Taunus) in einem Bericht für das katho­li­sche Hilfs­werk „Kir­che in Not“ (Mün­chen) auf­merk­sam gemacht. Wäh­rend das Chri­sten­tum in rein isla­mi­schen Län­dern wie Afgha­ni­stan, Sau­di-Ara­bi­en und den Ara­bi­schen Emi­ra­ten nie habe Fuß fas­sen dür­fen, leb­ten seit den letz­ten Jahr­zehn­ten des 20. Jahr­hun­derts Mil­lio­nen von Mus­li­men in den ehe­mals rein christ­li­chen Län­dern West- und Mit­tel­eu­ro­pas. — Kir­che in Not