Fundstück: „Wir wollen keinen ‚religiösen Mischmasch‘ fördern“

„Aber ich ent­decke nicht sel­ten hin­ter dem Ruf zur Mes­se von 1962 dog­ma­ti­sche Abwer­tun­gen unse­rer nach dem Kon­zil erneu­er­ten Eucha­ri­stie­fei­er, die ich kei­nes­falls tei­len kann. Mit Trau­er und Bedau­ern muss ich auch fest­stel­len, dass in man­chen Unter­schrif­ten­li­sten Kin­der und sol­che Leu­te geführt wer­den, die mit Sicher­heit kein Latein kön­nen.“ Welt.de