Trump in Riad: Der Iran und die Wirtschaftsverträge
Christenverfolgung

Trumps Tabubruch in Saudi-Arabien: „Islamischer Terrorismus“ – Geschäfte für 400 Milliarden Dollar

(Riad) Donald Trump hielt in Riad vor den Staat- und Regierungschefs aus 55 mehrheitlich islamischen Staaten eine Rede, mit der er zahlreiche Tabus brach und dennoch ausgetreten Pfade der US-Nahost-Politik bestätigte. Zusammenfassend läßt sich sagen, daß Trumps Riad-Rede die isolationistische Grundausrichtung seiner Regierungspolitik bekräftigte. Damit erteilte er zugleich der Linie seines Amtsvorgängers Obama eine weitere