Legionäre Christi vor Generalkapitel — Generalrat verläßt Legion

Legionäre Christi(Rom) Die Legio­nä­re Chri­sti haben tur­bu­len­te Jah­re hin­ter sich, die einen völ­li­gen Wech­sel an der Ordens­spit­ze mit sich brach­ten. Zuletzt wur­de es ruhi­ger. Wirk­li­che Ruhe wird wohl erst mit der Neu­wahl der Ordens­lei­tung Anfang 2014 ein­keh­ren. Inzwi­schen wur­de der Rück­tritt von Pater Deo­mar De Gue­des als Mit­glied des sechs­köp­fi­gen Gene­ral­rats der Legi­on Chri­sti und von Regnum Chri­sti bekannt. Der Apo­sto­li­sche Dele­gat Vel­asio Kar­di­nal De Pao­lis gewähr­te dem bra­si­lia­ni­schen Prie­ster ein Jahr außer­halb, extra domum, des Ordens zu leben. Anschlie­ßend habe De Gue­des sein Ver­hält­nis zum Orden zu klä­ren.

Pater De Gue­des war im Febru­ar 2012 von Kar­di­nal De Pao­lis in die Gene­ral­lei­tung des Ordens beru­fen wor­den. Gleich­zei­tig erfolg­te die Beru­fung von Pater Syl­ve­ster Frei­herr Hee­re­mann van Zuydt­wyck zum neu­en Gene­ral­vi­kar. Die Ernen­nun­gen waren Teil des Rei­ni­gungs­pro­zes­ses der Legi­on und Umbe­set­zun­gen von Ordens­an­ge­hö­ri­gen, die dem Ordens­grün­der Mar­cial Maciel beson­ders nahe­stan­den, der nach Bekannt­wer­den sei­nes skan­da­lö­sen Dop­pel­lebens von Papst Bene­dikt XVI. aller Ämter ent­ho­ben, als Prie­ster sus­pen­diert und von ihm auf­er­legt wur­de, bis zu sei­nem Tod ein Leben der Buße und des Schwei­gens zu füh­ren.

In zwei Mona­ten beginnt am 8. Janu­ar das Gene­ral­ka­pi­tel, das die neue sechs­köp­fi­ge Gene­ral­lei­tung des Ordens wäh­len wird. Damit endet der Auf­trag von Kar­di­nal De Pao­lis und die kom­mis­sa­ri­sche Ver­wal­tung des Ordens, der nach drei­ein­halb Jah­ren sei­ne Unab­hän­gig­keit zurück­er­hält.

Wäh­rend Gene­ral­vi­kar Pater Hee­re­mann seit Okto­ber inte­ri­mi­stisch auch das Amt des Gene­ral­obe­ren beklei­det, bei den Legio­nä­ren Gene­ral­di­rek­tor genannt, schei­det Pater De Gue­des ganz aus. In sei­nem Rück­tritts­schrei­ben gibt er bekannt, von Kar­di­nal De Pao­lis eine drei­jäh­ri­ge Aus­zeit erbe­ten zu haben, um sei­ne Zuge­hö­rig­keit zur Legi­on zu über­den­ken. Kar­di­nal De Pao­lis habe ihm ein Jahr gewährt. Die­ses wer­de er im Dienst der Erz­diö­ze­se Bra­si­lia bei Erz­bi­schof Dom Ser­gio da Rocha ver­brin­gen.

Im Okto­ber 2012 trat der offi­zi­ell wei­ter­hin amtie­ren­de Gene­ral­di­rek­tor àlvaro Cor­cue­ra Martà­nez del Rio aus gesund­heit­li­chen Grün­den ein Sab­bat­jahr an. Vor weni­gen Tagen zele­brier­te er mit Papst Fran­zis­kus im Domus San­ta Mar­ta die Hei­li­ge Mes­se. Sei­ne Auf­ga­ben nimmt wei­ter­hin Pater Hee­re­mann war.

Text: Giu­sep­pe Nar­di
Bild: Legi­on Chri­sti