Katholischer Eremit von islamistischen Rebellen in Syrien ermordet

(Damas­kus) Pater Fran­cois Mou­rad, ein syri­scher Ere­mit starb im Fran­zis­ka­ner­klo­ster zum hei­li­gen Anto­ni­us von Padua in Ghassa­nieh. Der Ere­mit war Gast im Klo­ster, als es von isla­mi­sti­schen Rebel­len ange­grif­fen wur­de. Das Fran­zis­ka­ner­klo­ster befin­det sich im Bezirk Jisr al-Shug­hur in der Pro­vinz Idlib nahe der syrisch-tür­ki­schen Gren­ze. Die Gegend gehört zum chaldäi­schen Gebiet Syri­ens. Die Fran­zis­ka­ner­kusto­die des Hei­li­gen Lan­des bestä­tig­te den Tod des Ere­mi­ten. Das Klo­ster wur­de teil­wei­se zer­stört und geplün­dert.