Bistum Augsburg setzt Petrusbruder vor die Tür

(Augs­burg) Ein Prie­ster der Prie­ster­bru­der­schaft St. Petrus, der als Geist­li­cher in der Wall­fahrts­kir­che Vio­lau bei Augs­burg wirk­te, schrieb im Pfarr­blatt, daß Organ­spen­de ein „Ver­stoß gegen Got­tes Gebot“ sei. Dar­auf­hin ver­lang­te das Ordi­na­ri­at des Bis­tums den Abdruck des „offi­zi­el­len Ja“ der Kir­che zur Organ­spen­de. Der Prie­ster wei­ger­te sich, dar­auf­hin trenn­te sich das Bis­tum von dem 40-jäh­ri­gen.

Aus­führ­li­che Infor­ma­tio­nen zum The­ma Organ­spen­de unter Berück­sich­ti­gung der katho­li­schen Leh­re kön­nen bei der Akti­on Leben nach­ge­le­sen wer­den.

(JF)