Marcello Pera übte scharfe Kritik an Papst Franziskus: "Er macht nur Politik, die weder von der Vernunft noch vom Evangelium geleitet ist"
Nachrichten

Marcello Pera, der Freund Benedikts XVI., über Papst Franziskus und die Migrationspolitik: „Er haßt den Westen und will ihn zerstören“

(Rom) Der frühere Präsident des Italienischen Senats, Marcello Pera, wirft dem katholischen Kirchenoberhaupt vor, „ein Papst zu sein, der nur Politik macht“. Franziskus nahm am vergangenen Samstag energisch gegen jede Politik zur Kontrolle und Begrenzung der Masseneinwanderung nach Europa Stellung. In einem Interview mit der Tageszeitung Il Mattino sagte der Wissenschaftstheoretiker Pera, daß diese Stellungnahmen