Da ihm Homosexualität wichtige war, gab Pablo Garcia nach zehn Jahren das Priestertum auf.
Genderideologie

Homosexuelle Priester drängt es an die Öffentlichkeit

(Rom/Buenos Aires) Die Dämme, ob institutionelle oder selbstgewählte, werden an der kirchlichen Homo-Front immer öfter durchbrochen. Dem Zeitgeist folgend, kommt das „Outing“ schwuler Priester in Mode. Die Homosexualität ist ihnen wichtiger als ihr Priestertum, in den Niederlanden wie in Argentinien.