Die Corona-Impfung und die zahlreichen offenen Fragen, die von Bischöfen und Moraltheologen nicht beantwortet werden.
Hintergrund

Kann man sich überhaupt noch impfen lassen?

Kom­men­tar von Giu­sep­pe Nar­di Meh­re­re hun­dert Ärz­te tre­ten mit einem offe­nen Brief an Bun­des­kanz­ler Olaf Scholz und die Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten dem Impf­druck ent­ge­gen. Zuvor war bereits eine ver­gleich­ba­re Initia­ti­ve in Öster­reich gestar­tet wor­den. Dadurch wächst der Druck auf die Bischö­fe und die Moral­theo­lo­gen sich end­lich ein­deu­tig zu posi­tio­nie­ren und sich nicht län­ger vor einer inhalt­li­chen Aus­ein­an­der­set­zung mit

Die Erklärung der Österreichischen Bischofskonferenz zur Impfpflicht der Regierung – ein erbärmliches Dokument.
Lebensrecht

Sind Impftote einer „temporären Impfpflicht“ nur „temporär“ tot?

Anmer­kun­gen von einer fas­sungs­lo­sen Mar­tha Bur­ger* Der Blick ist der­zeit auf Öster­reich gerich­tet. Ver­ant­wort­lich dafür ist die Dis­kus­si­on um die Impf­pflicht. Die Alpen­re­pu­blik ist das Ver­suchs­la­bor, um zu tun, was bis­her nicht ein­mal das tota­­li­­tär-kom­­mu­­ni­­sti­­sche Chi­na getan hat. Öster­reichs Bischö­fe haben gestern eine Erklä­rung ver­öf­fent­licht, mit der sie der Regie­rung grü­nes Licht für den Radi­kal­ein­griff

Erzbischof Franz Lackner, der Vorsitzende der Österreichischen Bischofskonferenz, unterstützt die Impfpflicht der Regierung, obwohl die Glaubenskongregation eine solche ausgeschlossen hat.
Hintergrund

„Erzbischof Lackner, wach auf!“

Ein Weck­ruf von Mar­tha Bur­ger Am 19. Novem­ber kün­dig­te Öster­reichs Bun­des­kanz­ler Alex­an­der Schal­len­berg eine Impf­pflicht an. Seit­her war­te­ten nicht nur Katho­li­ken mit Span­nung auf eine Stel­lung­nah­me der Bischö­fe. Der Vati­kan hat­te eine Impf­pflicht aus­drück­lich aus­ge­schlos­sen. Kri­tik des Wie­ner Weih­bi­schofs Ste­phan Tur­novsky am 24. Novem­ber an der „Fol­ter­rhe­to­rik“ des Bun­des­kanz­lers ließ hof­fen. Ihr Ver­schwei­gen durch den